Suchergebnisse

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • …dem neuen Wohnort in den USA, ebenso ihren Sohn Carl, der ebenfalls in den USA lebte.
    7 KB (988 Wörter) - 14:44, 3. Mai 2021
  • …t, vgl. S. 446.</ref> Im gleichen Jahr emigrierte sie über Italien in die USA. 1937 zog die Familie nach. ==USA==
    18 KB (2.565 Wörter) - 12:36, 23. Aug. 2021
  • …vel-Falk 1938 "zur Kontaktadresse für Max Adenauer" bei dessen längeren USA-Aufenthalt.<ref>vgl. Hans-Peter Schwarz: Adenauer. Der Aufstieg: 1876-1952,
    7 KB (995 Wörter) - 19:20, 4. Nov. 2012
  • …n Süddeutschland, Leipzig und Berlin, B.G. Teubner. Es erfuhr 2010 in den USA bei Kessinger Pub Co einen Reprint. ISBN 978-1168355393 bzw. 2012 in GB be
    2 KB (263 Wörter) - 19:24, 4. Nov. 2012
  • * 1974 Kl. Galerie Seattle/USA
    7 KB (835 Wörter) - 19:05, 17. Mai 2019
  • ==Neue Aufgaben in USA== …Margarethe Tietz hatte enge Freunde an der Westküste und Verwandte in den USA. Als wichtigster Kontakt stellte sich jedoch die anhaltende Freundschaft zu
    15 KB (2.367 Wörter) - 14:21, 9. Feb. 2020
  • …und London. Dann zog die Familie durch den Beruf des Vaters bedingt in die USA. Das Mädchen besuchte von 1914 bis 1917 eine Public School in New York-Sta
    16 KB (2.222 Wörter) - 19:06, 17. Mai 2019
  • …bgeschlossen und gewann Berufserfahrungen in Groß-Britannien sowie in den USA, bevor er 1926 zurück kehrte und in das Familienunternehmen eintrat.
    3 KB (439 Wörter) - 19:25, 17. Mai 2019
  • …die Universität. Kurz nach dem Novemberpogrom emigrierte das Paar in die USA. Bruno Kisch schrieb: ''"Es ist schwer, heute noch verständlich zu machen, [[Kategorie:USA]]
    13 KB (1.896 Wörter) - 19:15, 17. Mai 2019
  • *1954: Baltimore Museum of Art, USA. *1958-1960: Wanderausstellung durch die USA und Kanada mit anderen englischen Künstlerinnen unter dem Patronat des Smi
    13 KB (1.874 Wörter) - 19:02, 17. Mai 2019
  • …rchitecture'' (IAWA), Virginia Polytechnic Institute and State University, USA
    12 KB (1.746 Wörter) - 20:33, 16. Jan. 2014
  • …ien Bd. 17.</ref> Da es kein Vereinsrecht gab, war die Organisation in den USA formloser als in Deutschland.<ref>vgl. ebenda s. 257, Anm. 2</ref>. Währen …es only, in: EMMA, 1992 Heft 12, S. 45-46.</ref> Daneben gab es wie in den USA Arbeiterinennklubs.
    28 KB (3.991 Wörter) - 18:57, 17. Mai 2019
  • …werden, was der Vater verbot. Roshan Dhunjibhoy ging zum Studieren in die USA (Emerson College, Universität Boston)<ref>vgl. https://roshansiempre.wordp …Aufenthalts wurde sie aufgefordert, als politisch aktive Ausländerin die USA zu verlassen. Sie fuhr nach Frankreich, studierte dort u.a. Politische Wiss
    26 KB (3.866 Wörter) - 19:00, 14. Mär. 2018
  • …m Kiss-In in der Straßenbahn.<ref>Die Idee stammte von der Westküste der USA.</ref>
    30 KB (4.239 Wörter) - 11:56, 3. Mai 2021
  • …ng, 1971. Die Verfasserin hatte vermutlich gerade eine Recherche über die USA für ihr Buch über Homosexualität von Frauen fertig gestellt: Ursula Linn * Die neue Frauenbewegung. USA - Europa seit 1968, Köln Kiepenheuer § Witsch 1974 (= pocket 51).
    36 KB (5.203 Wörter) - 15:36, 17. Dez. 2019
  • …* 16. Januar 1915 in Kassel; † 20. Mai 2011 in Due West, South Carolina, USA) war eine jüdische Krankenschwester am Israelitischen Asyl für Kranke und …>ebenda. Laut dem erstgenannten Interview scheint die Mutter direkt in die USA ausgewandert zu sein.</ref>
    11 KB (1.550 Wörter) - 10:38, 21. Aug. 2021