Suchergebnisse

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • …(Louise/Luisa Ida) Mendelssohn Bartholdy, geb. Speyer (6. Januar 1882 in Berlin; † 9. Juli 1969 in Köln) war Kunsthändlerin, Lehrerin, Publizistin, So …rhundert in der Frankfurter Judengasse beheimatet war. Sie wuchs jedoch in Berlin auf. Ihr Bruder Wilhelm Speyer war Schriftsteller und verfasste z.B. den Ro
    13 KB (1.848 Wörter) - 19:17, 17. Mai 2019
  • …tlich auch Else Baumbach, familienintern Liesel), (* 18. Oktober 1887 in [[Berlin]]; † nach 1961 in [[Köln]]) war eine Charakter-Schauspielerin und Rezita …r die Zukunft beseelt''<ref>EB, S. 84</ref>, mit Grundbesitz in Bayern und Berlin, - Herrn Baumbach.
    19 KB (2.938 Wörter) - 19:08, 17. Mai 2019
  • …zeitungen." ibn: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder Bd. 1. Berlin, 1898., S. 71. http://www.zeno.org/Pataky-1898/A/Bindschedler,%20Frl.%20Emm [[Kategorie:Sterbeort Köln]]
    11 KB (1.570 Wörter) - 19:06, 4. Nov. 2012
  • …sie von der Mutter die Erlaubnis erringen, ab 1920 für ca. ein Jahr nach berlin zu dürfen. Der Künstler hat sie stark beeinflusst.<ref>vgl. 1983 Martina [[Kategorie:Sterbeort Köln]]
    13 KB (1.899 Wörter) - 19:05, 17. Mai 2019
  • …bei Striegau (Strzegom). 1923/24 besuchte sie die Höhere Handelsschule in Berlin-Steglitz. Ihr '''Studium''' an der ''Deutschen Hochschule für Leibesübungen'' Berlin (DHfLÜ) dauerte von WS 1924/25 bis SS 1927. Es war die Zeit der Reformpäd
    22 KB (3.083 Wörter) - 19:10, 17. Mai 2019
  • Marierose Fuchs (* 27. Mai 1898 in Berlin ; † 15. März 1978 in Köln ) war eine Journalistin, Schriftstellerin und …l. Festschrift zum fünfzigjährigen Bestehen des Unternehmens Otto Fuchs, Berlin, 1925 und ein Hinweis des Neffen Christian Fuchs.</ref> Sie hatte einen Ado
    15 KB (2.092 Wörter) - 19:14, 17. Mai 2019
  • Der Vater wurde danach 1863 ggf. in Kempen/ Posen geboren, studierte in Berlin, erwarb an der Leipziger Universität 1889 seinen Doktortitel mit einer Arb …ich, Josef. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 8, Duncker & Humblot, Berlin 1969, S. 73/74 </ref>
    6 KB (847 Wörter) - 16:10, 11. Jan. 2015
  • …rüheren Innenministers zuständig, nahm seine Leitartikel am Telefon aus Berlin auf und wertete Depeschen aus. [[Kategorie:Sterbeort Köln]]
    10 KB (1.497 Wörter) - 15:00, 28. Jan. 2013
  • …ehörenden Zeitschrift 'Die Frau'.<ref>HAStK 645,12 23.7.35 an C. Dietrich/Berlin: ‘Ich lese in der „Frau“...’. </ref> Die unterschiedliche (frauen-) [[Kategorie:Sterbeort Köln]]
    21 KB (2.945 Wörter) - 16:26, 3. Feb. 2014
  • …egte. Anschließend studierte Verena Dietrich zwei Jahre Metallographie in Berlin (1963-65) und arbeitete für vier Jahre als Metallographin in Stuttgart (Ma …Temporary lecturer for Prof. Peter Bayerer, Berlin University of the Arts, Berlin, Germany</ref>, 1995 übernahm sie eine Lehrstuhlvertretung zum Thema Entwu
    12 KB (1.746 Wörter) - 20:33, 16. Jan. 2014
  • …ch – aufgrund der Häufigkeit dieses geografischen Namens ist der genaue Sterbeort noch unklar. …n der Weimarer Republik (1918/19 - 1933). Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 1998.
    9 KB (1.242 Wörter) - 12:55, 4. Feb. 2014
  • …entdeckt’. Er bat meine Eltern, mich nach meiner Schulzeit zu ihm nach Berlin zu schicken; er wollte mich ausbilden lassen, ich war damals fünf Jahre al …Heymann die Feinheiten der Holzschnitzerei.<ref>Sozialist Ahlfeld hatte in Berlin bereits ein Selbsthilfeprojekt für Arbeitslose mit Werkstätten und Tausch
    22 KB (3.345 Wörter) - 18:59, 17. Mai 2019
  • …r Angestellter]] (CVWA) durch Elisabeth von Mumm und Ernst Leyendecker. In Berlin hatte sich bereits 1889 ein solcher Verein gegründet.<ref>Vgl. Stadtanzeig …l. Verband zum Verband der weiblichen Handels- und Büroangestellten E.V., Berlin, zu verschmelzen. Da viele der bisherigen Aufgaben von der großen Berufsor
    28 KB (4.103 Wörter) - 13:07, 20. Jul. 2015
  • …tp://spektrum.irankultur.com/wp-content/uploads/2013/09/4-Zur-Iranistik-in-Berlin.pdf. Die Enkelin soll sich ironisch als “great great great grandchild of …mentarfilm.<ref>vgl. Zaman Khan, ebenda; vgl. W. Petsophonsakul, S. ii, in Berlin unterrichtete sie 1975/76.</ref>
    26 KB (3.866 Wörter) - 19:00, 14. Mär. 2018
  • …e von einem Mitarbeiter der AIDS-Hilfe ohne größere Öffentlichkeit nach Berlin verbracht, was Gisela Stahl sicher nicht gut geheißen hätte, denn die Ins …In Bewegung bleiben. 100 Jahre Politik, Kultur und Geschichte von Lesben, Berlin Querverlag, 2007, S. 363-364.</ref>
    12 KB (1.721 Wörter) - 17:09, 7. Nov. 2019
  • …optionsname Gertraut Bertram (* 1942 in Rathenow/Brandenburg; † 1999 in Berlin) [[Kategorie:Sterbeort Berlin]]
    598 Bytes (62 Wörter) - 15:13, 9. Dez. 2019
  • …and deutscher Schriststeller Bezirk Köln) und von einer Weggefährtin aus Berlin aus dem Frauenarchiv FFBIZ. …ssen."''<ref>[Ursula Nienhaus]: "Wir trauern um: Ursula Linnhoff. [FFBIZ/Berlin], Kopie Köfge Ordner Linnhoff.</ref>
    36 KB (5.203 Wörter) - 15:36, 17. Dez. 2019
  • …ihrer Gliederungen und angeschlossenen Verbände im "Dritten Reich", LIT, Berlin 2012, S. 248–267. - Es ist zu klären, ob es sich dabei um eine bezahlte * Nur Küche, Kirche, Kinder. Frauenfunk in den 50er Jahren, in: Perlonzeit, Berlin Elefanten Press, 1985, S. 134-137.
    16 KB (2.195 Wörter) - 13:26, 1. Apr. 2020
  • …, dann gab der Kölner Polizeipräsident mit dem Hinweis auf die Praxis in Berlin nach und duldete sie. „Nach dieser Verfügung (…) glaubten wir nun alle [[Kategorie:Sterbeort Köln]]
    25 KB (3.582 Wörter) - 12:33, 19. Jul. 2020