Suchergebnisse

Wechseln zu: Navigation, Suche
  • …Münzer, auch Friedel Münzer (* um 1895 in Wien; † 13. Januar 1967 in Köln) war eine Kölner Schauspielerin. …Stadt Köln am 22. Januar 1967. Hrsg. von Hermann Jahrreis, Bachem Verlag Köln [1967], ohne Pag.</ref>
    14 KB (2.164 Wörter) - 19:09, 17. Mai 2019
  • …ie 19jährige Nationalökonomie an den Universitäten Marburg, Gießen und Köln (Volkswirtschaft). In Gießen legte sie 1922 ihre Dissertation zu einem reg In Köln kam Dr. Grete Oevel in Kontakt mit der aktiven Frauenrechtlerin [[Else Falk
    7 KB (995 Wörter) - 19:20, 4. Nov. 2012
  • …7 oder 1896; † 1992) war eine Musikprofessorin und Instrumentalistin in Köln. …öln und Verfasser der Schrift "Zur Bewegung der geistigen Erkrankungen in Köln 1913 und 1919 bis 1921". 1929 war sie laut Adressbuch bereits Witwe.
    2 KB (228 Wörter) - 19:14, 17. Mai 2019
  • [[Kategorie:Köln]] [[Kategorie:GEDOK Köln, Fachgruppe Bildende Kunst]]
    791 Bytes (96 Wörter) - 19:04, 17. Mai 2019
  • Hella Robels (* 30. November 1922 in Köln) war eine Kölner Kunsthistorikerin und Mitarbeiterin in Kölner Museen. Sie besuchte die ''Städtische Oberschule für Mädchen Köln-Bayenthal'' und machte am 15.3.1941 dort ihr Abitur.
    7 KB (910 Wörter) - 19:20, 17. Mai 2019
  • In dieser Zeit lebte sie in Köln-Mülheim (Schleswigstraße)<ref>Mitgliederverzeichnis der Reichsgedok, Hamb …rischen Architektur um 1700. Bad Wörishofen: Buchdr. u. Verlagsanst 1928 (Köln, Kunsthistorisches Institut - Allg. Kunstgeschichte Signatur: u 361/3 4)
    2 KB (265 Wörter) - 19:12, 17. Mai 2019
  • * ca. 1975 Mitfrau der ''GEDOK Köln''. In der GEDOK beteiligte sie sich an Ausstellungen wie 2004 ''Stille'' im Kloster Knechts * 1986 Literaturpreis der GEDOK
    10 KB (1.270 Wörter) - 19:13, 17. Mai 2019
  • …e' und 'Berliner Lokalanzeiger' hießen für sie (später in Frankfurt und Köln) weitere Blätter, deren, wie sie formuliert, 'Alarm-Korrespondentin' sie w …orrespondentin für den alten Verlag. 1929 zog sie in dieser Funktion nach Köln.<ref>Alle Informationen nach Konrad Feilchenfeld, S. 1957 (Kürzel GS) und
    16 KB (2.423 Wörter) - 19:13, 17. Mai 2019
  • …, 1931 1. Vorsitzende. 1929 beteiligte sie sich an der Gründung der GEDOK Köln und wurde Kunstfreundin. * Robert Steimel: Kölner Köpfe, Köln: Steimel, 1958
    1 KB (162 Wörter) - 19:20, 17. Mai 2019
  • …ie GEDOK reichsweit initiiert hatte, seine Entstehung verdankt (Ortsverein Köln 1929 ). …' (JKG). Die JKG war zunächst an die exkludierten Jüdinnen aus der GEDOK Köln adressiert, im Verlaufe ihrer Existenz kamen viele weitere Unterstützerinn
    14 KB (1.949 Wörter) - 23:43, 31. Mär. 2014
  • …(16. Mai 1893 in Köln; † 21. März 1985 in Köln) war eine Malerin aus Köln. …Werken aus dem Besitz der Malerin. Köln, Maternus-Haus, [Künstler-Union-Köln] ohne Pag. </ref>
    13 KB (1.899 Wörter) - 19:05, 17. Mai 2019
  • …ref>, Düsseldorf, Dortmund, Hamburg-Gergedorf, Herne, Göttingen Krefeld, Köln und Wittlich. Sie fertigte Großplastiken in Parks und in oder an Gebäude * 1968 Gemeinschaftsausstellung mit Otto Ritschl Baukunst-Galerie, Köln
    7 KB (835 Wörter) - 19:05, 17. Mai 2019
  • …em''', geb. Bail (* 18. September 1906 in Wiesbaden; † 25. April 1992 in Köln) war eine deutsche Sportwissenschaftlerin und -pädagogin sowie Vorkämpfer …besuchte sie 1926 die Abschlussveranstaltung der Deutschen Kampfspiele in Köln, obwohl Frauen der Zugang offiziell nicht gestattet war.<ref> vgl. http://w
    22 KB (3.083 Wörter) - 19:10, 17. Mai 2019
  • Köln, vgl. Brigitte Klesse: Die großen Stifter des Kunstgewerbemuseums, Köln 1981, S. 46. </ref> Er wurde jedoch Reeder mit engen Geschäftsbeziehungen …r-Müller war 1929 an der Gründung der Künstlerinnenvereinigung '''GEDOK Köln''' beteiligt, seit 1931 war sie im Vorstand aktiv. Über Jahre war sie zwei
    9 KB (1.388 Wörter) - 19:01, 17. Mai 2019
  • [[Kategorie:GEDOK Köln, Kunstförderin]]
    1 KB (217 Wörter) - 19:30, 17. Mai 2019
  • In Köln, noch während des Ersten Weltkriegs, besuchte die vermögende Frau die ''H Beide Ehepartner unterstützen sowohl Kultur- als auch Sozialeinrichtungen in Köln. Während des Ersten Weltkrieges trat M. Tietz sogar nationalen Vereinigung
    15 KB (2.367 Wörter) - 14:21, 9. Feb. 2020
  • …3. März 1871) war Provinzial-Landtagsabgeordnete und Frauenrechtlerin in (Köln)-Mülheim …hren, unterstützte sie als Kunstfreundin das Künstlerinnennetzwerk GEDOK Köln. Sie beabsichtigte, dem Verein ihr Häuschen im Bergischen (BG Im (am) Herr
    2 KB (233 Wörter) - 19:24, 17. Mai 2019
  • …. Seb. Bach) war von 1925 bis 1936 (?) Professsorin an der Musikhochschule Köln. Braunfels hatte nach der Neuorientierung der Hochschule mit Berufungen pro …aria Philippi war 1929 in Köln an der Gründung des Künstlerinnenvereins GEDOK KÖln beteiligt.
    4 KB (528 Wörter) - 19:15, 17. Mai 2019
  • Marierose Fuchs (* 27. Mai 1898 in Berlin ; † 15. März 1978 in Köln ) war eine Journalistin, Schriftstellerin und eine erfolgreiche Kölner Unt Nachdem die Katholikin kurz in München gelebt hatte, zog sie 1932 nach Köln in die Schillerstr. 1 in Weiden. 1933/34 erwarb die begüterte ledige Frau
    15 KB (2.092 Wörter) - 19:14, 17. Mai 2019
  • …rei. Sie hatte vermutlich mehrere Ausstellungen, auch im Kontext der GEDOK Köln. …rden Mutter und Sohn ausgebombt, evakuiert, und sie kehrten erst 1947 nach Köln zurück.
    16 KB (2.222 Wörter) - 19:06, 17. Mai 2019

Zeige (vorherige 20 | nächste 20) (20 | 50 | 100 | 250 | 500)